Österreich
Region auswählen
schließen
Länder
Bundesländer
Großregionen
Tourismusregionen
Tourismusregionen
Pisten an der 8er-Sesselbahn Steinplatte

Fazit vom Skigebiet Steinplatte/​​Winklmoosalm – Waidring/​​Reit im Winkl

Highlights:

Grenzüberschreitendes Skigebiet, breite Pisten, sehr moderne Lifte und Bahnen, sehr gute Pistenpräparierung, Winklmoosalm perfekt für Anfänger, leichte und anspruchsvolle Pisten auf der Steinplatte, großer Snowpark, Funline, gemütliche Skihütten

Minuspunkte:

Keine Talabfahrt nach Waidring (Österreich)

Beschreibung Steinplatte/​Winklmoosalm – Waidring/​Reit im Winkl

Vom Seegatterlparkplatz, am Rande von Reit im Winkl, gelangt man mit der Achtergondelbahn hinauf zur Winklmoosalm. Nach knapp 10 Minuten Fahrt kann man seine Skier oder Boards anschnallen und entweder mit der kuppelbaren Vierersesselbahn Roßalm oder dem sehr flach verlaufenden Roßalm-Schlepplift Richtung Scheibelberg hinauffahren.

Anfänger finden hier ein ideales Übungsgelände vor, Dank der zur Saison 2004/2005 neu errichteten kuppelbaren Vierersesselbahn gewinnt die Piste nun noch mehr an Attraktivität, weil gerade die Anfänger sich auf der Bergfahrt nun ausruhen können und die schöne breite Abfahrt mehr genießen können. Eine leichte Piste führt weiter hinunter zum Zigeuner-Kurvenlift. Hier zweigt dann auch die Talabfahrt zum Seegatterl ab. Von der Bergstaton des Zigeuner-Kurvenlifts geht es mit der neuen kindergesicherten Sechsersesselbahn mit Sitzheizung und blauen Hauben Scheibelberg Richtung Steinplatte.

Nun kann man, wenn man den Reit im Winkl-Steinplatte Liftpass hat, über eine weitere leichte Abfahrt nach Österreich hinüberfahren. Vorbei an der Möseralm führt die Abfahrt hinunter zur Achtersesselbahn Steinplatte mit Abdeckhauben und Sitzheizung und zur kuppelbaren Sechsersesselbahn Kapellen, die einen alle Richtung Steinplatte befördern. Mit der kuppelbaren Vierersesselbahn Bäreck oder der kuppelbaren Sechsersesselbahn mit Abdeckhauben Plattenkogel kann man bis ganz hinauf auf die Steinplatte auf 1860 m Höhe lifteln. Sehr zu empfehlen ist die mittelschwere Steinberg-Abfahrt Nr. 9 bis zur Achtersesselbahn und Vierersesselbahn Bäreck. Könner finden hier oben die einzige präparierte schwere Abfahrt unterhalb der Sechsersesselbahn Plattenkogel vor. Zur Kammerköhr Alm führt eine breite mittelschwere Abfahrt. Hier ist die Bergstation der 15er Einseilumlaufbahn von Waidring mit der man von österreichischer Seite direkt schnell und bequem auf die Steinplatte gelangt.

Die Abfahrten auf der Steinplatte sind alle sehr gut ausgeschildert und gut präpariert und man hat viele Möglichkeiten seine Abfahrten abwechslungsreich zu gestalten. Dank der modernen Sesselbahnen ist man schnell und geschützt wieder am Start einer neuen Abfahrt. Man kann von fast jedem Punkt der Steinplatte die Talabfahrt zum Seegatterl (Deutschland) starten, nach Waidring gibt es leider keine Talabfahrt. Die 12 km lange Abfahrt vom Gipfel zum Seegatterl ist zumeist eine sehr leichte Abfahrt. Es empfiehlt sich immer links zu halten, bis man nach der Möseralm in den Wald einfährt. Man erreicht schließlich die Bergstation der Roßalmlifte und biegt dann links, am Zigeunerlift vorbei ab und gelangt auf den langen, gemütlichen Ziehweg entlang eines Baches bis zu den Parkplätzen am Seegatterl. Die Abfahrt ist die letzten 2 km sehr flach, so das man auch immer wieder etwas anschieben muss. Diese Abfahrt ist auch für Anfänger geeignet.


Fehler aufgefallen? Hier können Sie ihn melden »

Kriterien gezielt ansteuern
Top-Bewertungskriterien
Weitere Bewertungskriterien
Bewertungskriterien für besondere Interessen
Fehler aufgefallen? Hier können Sie ihn melden »
Testberichte