Deutschland
  • Garmisch-Classic – Garmisch-Partenkirchen
    • Weltweit
    • Europa
    • Deutschland
    • Bayern
    • Oberbayern
    • Zugspitz Region
    • Zugspitzland
Region auswählen
schließen
Länder
Bundesländer
Bezirke
Tourismusregionen
Tourismusregionen

Könnerangebote/Freeriding Garmisch-Classic – Garmisch-Partenkirchen

Testergebnis4 von 5 Sternen

Bewertet von Skiresort.de, dem weltweit größten Testportal von Skigebieten.
So wird bewertet


Könner/Tiefschneefahren Garmisch-Classic – Garmisch-Partenkirchen

Ein Viertel der Abfahrten im Skigebiet Garmisch-Classic ist als schwer ausgezeichnet. Die langen Talabfahrten, besonderes die 3.300 m lange Kandahar-Abfahrt, fordern die Könner. Hier befindet sich mit dem "Freien Fall" (92% Gefälle, Umfahrung vorhanden) auch der steilste Abschnitt des alpinen Skiweltcups. Freerider kommen bei entsprechender Schneelage am Osterfelderkopf, an der Hochalm, der Längenfelderbahn und am Bernadeinlift auf ihre Kosten. Für erhöhte Sicherheit stehen auch Freeride Checkpoints zur Verfügung.


Informationen für Könner, Freerider
  • einige Freeride-/Tiefschneegebiete
  • wenige Buckelpisten


Schwerste Abfahrt
  • Kandaharabfahrt · Länge 3,3 km · Höhenunterschied 920 m
    Die steilsten und schwierigsten Passagen sind "Freier Fall" und Tröglhang. Vor den Weltcuprennen werden einzelne Abschnitte aus Präparierungsgründen gesperrt, dort gibt es jeweils Alternativen.

Genereller Hinweis: Bitte beachten Sie immer die Lawinenwarnungen und Absperrungen. Fahren Sie nie in gesperrtes und ungesichertes Gelände ein.



Fehler aufgefallen? Hier können Sie ihn melden »

Kriterien gezielt ansteuern
Top-Bewertungskriterien
Weitere Bewertungskriterien
Bewertungskriterien für besondere Interessen