Schweiz
  • Jakobshorn (Davos Klosters)
    • Weltweit
    • Europa
    • Schweiz
    • Ostschweiz
    • Graubünden
    • Davos Klosters
Region auswählen
Eine andere Region wählen
Region ändern
schließen
Kontinente
Länder
Großregionen
Kantone
Tourismusregionen
Blick vom Jakobshorn

Fazit vom Skigebiet Jakobshorn (Davos Klosters)

Highlights:

Herrliches Panorama, moderne Lifte oben im Skigebiet, lange und breite Abfahrten

Minuspunkte:

Teure Gastronomie, teilweise Wartezeiten bei der Auffahrt ins Skigebiet

Beschreibung Jakobshorn (Davos Klosters)

Das zweitgrößte Skigebiet von Davos Klosters oberhalb der Baumgrenze ist das Jakobshorn. Von Davos Platz kann man entweder mit den Jakobshornbahnen in 2 Sektionen über die Ischalp direkt auf das Jakobshorn schweben oder mit der kuppelbaren Doppelsesselbahn Carjöl-Fuxägufer und der kuppelbaren Vierersesselbahn Usser Isch bis unterhalb des Jakobshornes. Über wohl geneigte, breite Abfahrten kann man die kuppelbare Sechsersesselbahn mit Abdeckhauben Clavadeler Bubble oder die kuppelbare Vierersesselbahn Jatz-Quattro ansteuern. Von der Bergstation des Clavadeler Bubbles führt eine kleine Gondelbahn auch noch auf das Jakobshorn 2590m. Von hier oben kann man über die schwere Abfahrt Nr. 5 unterhalb der Pendelbahn zur Mittelstation oder über einen Ziehweg wieder zu den Sesselbahnen. Von der Mittelstation aus führt der Brämabüel-Express bergwärts. Im oberen Teil werden hier nur schwere Pisten erschlossen.
Das Jakobshorn eignet sich besonders zum Tiefschneefahren. Es gibt zwei Talabfahrten hinunter nach Davos, zum einen die mittelschwere Abfahrt von der Clavadeler Alp aus und zum anderen die sehr leichte Abfahrt, die nur über einen schmalen und langen Ziehweg von der Ischalp ins Tal hinunter führt.


Fehler aufgefallen? Hier können Sie ihn melden »

Kriterien gezielt ansteuern
Top-Bewertungskriterien
Weitere Bewertungskriterien
Bewertungskriterien für besondere Interessen
Fehler aufgefallen? Hier können Sie ihn melden »
Tipps für den Skiurlaub